IMG_4514.jpeg

Nachtflug

Eine ganz besondere Herausforderung, weil es eben dunkel ist! Navigationsmerkmale, die Sie am Tag ohne Probleme für Ihre Naviation verwenden können, sind nachts teils unbrauchbar. Dem Einsatz der Radionavigationsausrüstung oder des GPS kommt mehr Bedeutung zu. Landen auf verschiedenartig beleuchteten Pisten erleichtert oder erschwert die Landephase. Auch im Cockpit ist die Beleuchtung meist spärlich.

Die Ausbildung umfasst ein Theoriemodul, sowie 5h Flugzeit bei Nacht. Es müssen min. 5 Starts und Landungen Solo durchgeführt werden.

Nach dem Abschluss der Ausbildung sind Sie berechtigt, nach Einbruch der Dunkelheit und vor der Morgendämmerung zu Fliegen. Dies gibt Ihnen mehr Planungssicherheit, wenn die Tage etwas kürzer sind.

Anforderungen

- mindestens Privatpilotenlizenz PPL oder in Ausbildung dazu

- gültiges Class 2-Medical

Dauer

1 bis 2 Monate

Kosten

Bitte kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Offerte.